Angebote zu "Kommt" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Kern, Ingolf: Wie kommt das U-Boot in den Garten?
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.12.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Wie kommt das U-Boot in den Garten?, Titelzusatz: Kinder entdecken die Bauhaus-Architektur, Autor: Kern, Ingolf // Stein, Jutta // Möller, Werner, Redaktion: Stiftung Bauhaus Dessau, Illustrator: Zeckau, Hanna, Verlag: Seemann Henschel GmbH // E.A. Seemann, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bauhaus // Kunst // Kindersachbuch // Architektur // Baukunst // Bau // Entwurf // Sachsen-Anhalt // Wissen für Kinder // Kinderwissen // Geschichte // Jugendsachbuch // Kinder // Jugendliche: Sachbuch: Kunst und Künstler // empfohlenes Alter: ab 8 Jahre // Jugendliche: Sachbuch: Allgemeinbildung und Wissenswertes // Jugendliche: Sachbuch: Geschichte und Vergangenheit, Rubrik: Kinderbücher // Sachbücher, Kunst, Musik, Seiten: 54, Abbildungen: komplett illustriert, Empfohlenes Alter: ab 8 Jahre, Informationen: GB, Gewicht: 346 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Der junge Falke / Schwert und Krone Bd.2 (eBook...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das große Friedrich-Barbarossa-Epos von der Bestseller-Autorin Sabine Ebert geht weiter! Der zweite Band der großen Mittelalter-Saga jetzt im Taschenbuch Sommer 1147. Gegen den Willen seines Vaters reitet der junge Friedrich von Schwaben, der als Barbarossa in die Geschichte eingehen wird, mit den Kreuzfahrern ins Heilige Land - während die Fürsten von Meißen, Sachsen und Anhalt die benachbarten Slawenstämme bekriegen. Die zurückgelassenen Frauen aber müssen sich allein gegen Hungersnot und Angreifer behaupten. Schwerkrank kehrt der alte König mit wenigen Überlebenden in sein zerstrittenes Reich zurück. Als er stirbt, kommt für den jungen Friedrich die Stunde der Entscheidung. Hilft er seinem minderjährigen Cousin auf den Thron - oder greift er selbst nach der Krone? Die Fortsetzung des Bestsellers "Schwert und Krone. Meister der Täuschung."

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Der junge Falke / Schwert und Krone Bd.2 (eBook...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das große Friedrich-Barbarossa-Epos von der Bestseller-Autorin Sabine Ebert geht weiter! Der zweite Band der großen Mittelalter-Saga jetzt im Taschenbuch Sommer 1147. Gegen den Willen seines Vaters reitet der junge Friedrich von Schwaben, der als Barbarossa in die Geschichte eingehen wird, mit den Kreuzfahrern ins Heilige Land - während die Fürsten von Meißen, Sachsen und Anhalt die benachbarten Slawenstämme bekriegen. Die zurückgelassenen Frauen aber müssen sich allein gegen Hungersnot und Angreifer behaupten. Schwerkrank kehrt der alte König mit wenigen Überlebenden in sein zerstrittenes Reich zurück. Als er stirbt, kommt für den jungen Friedrich die Stunde der Entscheidung. Hilft er seinem minderjährigen Cousin auf den Thron - oder greift er selbst nach der Krone? Die Fortsetzung des Bestsellers "Schwert und Krone. Meister der Täuschung."

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Hexenring / Im Schatten der Hexen Bd.1
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

HEXENRING als multimediales Open-Air-Theaterstückauf der Harzer Waldbühne Benneckenstein am BrockenDer Harzer Erfolgs-Krimi IM SCHATTEN DER HEXEN - Hexenring der Halberstädter Autorin Kathrin R. Hotowetz wird auf der wunderschönen, mystischen Waldbühne in Benneckenstein seine Welt-Uraufführung erfahren.Der fantastische Kriminalroman, der sich großer Beliebtheit erfreut und auch als Harz-Buch 2012 ausgezeichnet wurde, kommt in einer besonderen Inszenierungsform auf die Open-Air-Bühne, die der Atmosphäre des Buches und seiner verzweigten Geschichte gerecht wird.Die multimediale szenische Einrichtung, die mit einer Auftragskomposition und Videoelementen arbeitet, entführt sie auf der Waldbühne Benneckenstein in die nervenaufreibende Geschichte über die fieberhafte Suche nach verschwundenen Kindern und ungelösten Mysterien.Im Schatten der Hexen~ Hexenring ~Jage nicht, was du nicht töten kannst.Eines Abends im Oktober erzählt Großmutter Hoffmann ihren Enkelkindern die Geschichte vom Hexenring, einer uralten Prophezeiung aus längst vergangenen Tagen, die fast gänzlich in Vergessenheit geraten ist. Sie gibt ihnen einen seltsamen Tee zu trinken und warnt sie vor den tiefen Wäldern des Harzes, der direkt vor ihrer Haustür beginnt.Was den Kindern anfangs nur wie eine weitere Geschichte ihrer Oma erscheint, ist Gerda Hoffmann jedoch tiefer Ernst, denn sie erkennt die Zeichen in ihren Karten und befürchtet, dass sich die Geschichte zu wiederholen beginnt.Zur gleichen Zeit grübelt auch Kommissar Joachim Breitner über das spurlose Verschwinden zweier Kinder und ist absolut ratlos, als ein drittes vermisst wird. Ein Tipp seiner jungen Kollegin Anita führt ihn in die alte Mühle zu Frau Hoffmann. Doch was er hier zu hören bekommt, übersteigt bei weitem sein Vorstellungsvermögen. Aber erst als er seine Bedenken über Bord wirft und den Ermittlungsergebnissen von Sabine Bellmann, einer ebenso schüchternen, wie klugen Kommissarin aus dem Westharz folgt, kommen sieauf die Spur des Hexenringes. Diese führt sie bis in die Urwälder des Harzes.Und sie werden schon erwartet.THEATERNATUR2017 - Festival der Darstellenden KünsteAls Uraufführung kommt der Harzkrimi "Hexenring", Band 1 der beliebten Krimireihe IM SCHATTEN DER HEXEN von Kathrin R. Hotowetz, im August 2017 auf die idyllisch gelegene Waldbühne Benneckenstein. Dieser mystische Krimi, der u.a. als Harz-Buch 2012 ausgezeichnet wurde, wird, gefördert durch die Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Volksbankstiftung, in einer besonderen Inszenierungsform auf die Open-Air-Bühne gebracht, die der Atmosphäre des Buches und seiner verzweigten Geschichte gerecht wird. Atmosphärisch dicht und visuell wie akustisch beeindruckend, wird in einer multimedialen szenischen Einrichtung (Regie: Clara Hinterberger), die mit einer Auftragskomposition und Videoelementen arbeitet, diese spannende Kriminalgeschichte um die sagenumwobene Hexenwelt der Region erzählt.Das THEATERNATUR soll den Harz als Kulturstandort stärken und innovative, kraftvolle Impulse für die lokale Theaterlandschaft setzen. Dabei verfolgt der Kulturrevier Harz e.V. das Ziel länderübergreifend den Zugang der Harzer Bevölkerung zu zeitgemäßer Theaterkunst zu erleichtern bzw. neues Interesse an Theater und an der Region zu wecken.Näheres zum Programm und weitere Informationen sind zu finden auf www.theaternatur.de sowie auf www.kulturrevier-harz.de

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Hexenring / Im Schatten der Hexen Bd.1
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

HEXENRING als multimediales Open-Air-Theaterstückauf der Harzer Waldbühne Benneckenstein am BrockenDer Harzer Erfolgs-Krimi IM SCHATTEN DER HEXEN - Hexenring der Halberstädter Autorin Kathrin R. Hotowetz wird auf der wunderschönen, mystischen Waldbühne in Benneckenstein seine Welt-Uraufführung erfahren.Der fantastische Kriminalroman, der sich großer Beliebtheit erfreut und auch als Harz-Buch 2012 ausgezeichnet wurde, kommt in einer besonderen Inszenierungsform auf die Open-Air-Bühne, die der Atmosphäre des Buches und seiner verzweigten Geschichte gerecht wird.Die multimediale szenische Einrichtung, die mit einer Auftragskomposition und Videoelementen arbeitet, entführt sie auf der Waldbühne Benneckenstein in die nervenaufreibende Geschichte über die fieberhafte Suche nach verschwundenen Kindern und ungelösten Mysterien.Im Schatten der Hexen~ Hexenring ~Jage nicht, was du nicht töten kannst.Eines Abends im Oktober erzählt Großmutter Hoffmann ihren Enkelkindern die Geschichte vom Hexenring, einer uralten Prophezeiung aus längst vergangenen Tagen, die fast gänzlich in Vergessenheit geraten ist. Sie gibt ihnen einen seltsamen Tee zu trinken und warnt sie vor den tiefen Wäldern des Harzes, der direkt vor ihrer Haustür beginnt.Was den Kindern anfangs nur wie eine weitere Geschichte ihrer Oma erscheint, ist Gerda Hoffmann jedoch tiefer Ernst, denn sie erkennt die Zeichen in ihren Karten und befürchtet, dass sich die Geschichte zu wiederholen beginnt.Zur gleichen Zeit grübelt auch Kommissar Joachim Breitner über das spurlose Verschwinden zweier Kinder und ist absolut ratlos, als ein drittes vermisst wird. Ein Tipp seiner jungen Kollegin Anita führt ihn in die alte Mühle zu Frau Hoffmann. Doch was er hier zu hören bekommt, übersteigt bei weitem sein Vorstellungsvermögen. Aber erst als er seine Bedenken über Bord wirft und den Ermittlungsergebnissen von Sabine Bellmann, einer ebenso schüchternen, wie klugen Kommissarin aus dem Westharz folgt, kommen sieauf die Spur des Hexenringes. Diese führt sie bis in die Urwälder des Harzes.Und sie werden schon erwartet.THEATERNATUR2017 - Festival der Darstellenden KünsteAls Uraufführung kommt der Harzkrimi "Hexenring", Band 1 der beliebten Krimireihe IM SCHATTEN DER HEXEN von Kathrin R. Hotowetz, im August 2017 auf die idyllisch gelegene Waldbühne Benneckenstein. Dieser mystische Krimi, der u.a. als Harz-Buch 2012 ausgezeichnet wurde, wird, gefördert durch die Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Volksbankstiftung, in einer besonderen Inszenierungsform auf die Open-Air-Bühne gebracht, die der Atmosphäre des Buches und seiner verzweigten Geschichte gerecht wird. Atmosphärisch dicht und visuell wie akustisch beeindruckend, wird in einer multimedialen szenischen Einrichtung (Regie: Clara Hinterberger), die mit einer Auftragskomposition und Videoelementen arbeitet, diese spannende Kriminalgeschichte um die sagenumwobene Hexenwelt der Region erzählt.Das THEATERNATUR soll den Harz als Kulturstandort stärken und innovative, kraftvolle Impulse für die lokale Theaterlandschaft setzen. Dabei verfolgt der Kulturrevier Harz e.V. das Ziel länderübergreifend den Zugang der Harzer Bevölkerung zu zeitgemäßer Theaterkunst zu erleichtern bzw. neues Interesse an Theater und an der Region zu wecken.Näheres zum Programm und weitere Informationen sind zu finden auf www.theaternatur.de sowie auf www.kulturrevier-harz.de

Anbieter: buecher
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Im Schatten der Hexen, Hexenring, Sonderausgabe...
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

HEXENRING als multimediales Open-Air-Theaterstückauf der Harzer Waldbühne Benneckenstein am BrockenDer Harzer Erfolgs-Krimi IM SCHATTEN DER HEXEN - Hexenring der Halberstädter Autorin Kathrin R. Hotowetz wird auf der wunderschönen, mystischen Waldbühne in Benneckenstein seine Welt-Uraufführung erfahren.Der fantastische Kriminalroman, der sich großer Beliebtheit erfreut und auch als Harz-Buch 2012 ausgezeichnet wurde, kommt in einer besonderen Inszenierungsform auf die Open-Air-Bühne, die der Atmosphäre des Buches und seiner verzweigten Geschichte gerecht wird.Die multimediale szenische Einrichtung, die mit einer Auftragskomposition und Videoelementen arbeitet, entführt sie auf der Waldbühne Benneckenstein in die nervenaufreibende Geschichte über die fieberhafte Suche nach verschwundenen Kindern und ungelösten Mysterien.Im Schatten der Hexen~ Hexenring ~Jage nicht, was du nicht töten kannst.Eines Abends im Oktober erzählt Großmutter Hoffmann ihren Enkelkindern die Geschichte vom Hexenring, einer uralten Prophezeiung aus längst vergangenen Tagen, die fast gänzlich in Vergessenheit geraten ist. Sie gibt ihnen einen seltsamen Tee zu trinken und warnt sie vor den tiefen Wäldern des Harzes, der direkt vor ihrer Haustür beginnt.Was den Kindern anfangs nur wie eine weitere Geschichte ihrer Oma erscheint, ist Gerda Hoffmann jedoch tiefer Ernst, denn sie erkennt die Zeichen in ihren Karten und befürchtet, dass sich die Geschichte zu wiederholen beginnt.Zur gleichen Zeit grübelt auch Kommissar Joachim Breitner über das spurlose Verschwinden zweier Kinder und ist absolut ratlos, als ein drittes vermisst wird. Ein Tipp seiner jungen Kollegin Anita führt ihn in die alte Mühle zu Frau Hoffmann. Doch was er hier zu hören bekommt, übersteigt bei weitem sein Vorstellungsvermögen. Aber erst als er seine Bedenken über Bord wirft und den Ermittlungsergebnissen von Sabine Bellmann, einer ebenso schüchternen, wie klugen Kommissarin aus dem Westharz folgt, kommen sie auf die Spur des Hexenringes. Diese führt sie bis in die Urwälder des Harzes.Und sie werden schon erwartet.THEATERNATUR2017 - Festival der Darstellenden KünsteAls Uraufführung kommt der Harzkrimi "Hexenring", Band 1 der beliebten Krimireihe IM SCHATTEN DER HEXEN von Kathrin R. Hotowetz, im August 2017 auf die idyllisch gelegene Waldbühne Benneckenstein. Dieser mystische Krimi, der u.a. als Harz-Buch 2012 ausgezeichnet wurde, wird, gefördert durch die Kunststiftung Sachsen-Anhalt und der Volksbankstiftung, in einer besonderen Inszenierungsform auf die Open-Air-Bühne gebracht, die der Atmosphäre des Buches und seiner verzweigten Geschichte gerecht wird. Atmosphärisch dicht und visuell wie akustisch beeindruckend, wird in einer multimedialen szenischen Einrichtung (Regie: Clara Hinterberger), die mit einer Auftragskomposition und Videoelementen arbeitet, diese spannende Kriminalgeschichte um die sagenumwobene Hexenwelt der Region erzählt.Das THEATERNATUR soll den Harz als Kulturstandort stärken und innovative, kraftvolle Impulse für die lokale Theaterlandschaft setzen. Dabei verfolgt der Kulturrevier Harz e.V. das Ziel länderübergreifend den Zugang der Harzer Bevölkerung zu zeitgemäßer Theaterkunst zu erleichtern bzw. neues Interesse an Theater und an der Region zu wecken.Näheres zum Programm und weitere Informationen sind zu finden auf www.theaternatur.de sowie auf www.kulturrevier-harz.de

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Ein Tag in ... Hermannstadt
5,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Viele Menschen aus dem Westen Europas, die zum ersten Mal Bilder von Hermannstadt sehen, wundern sich: So weit östlich in Europa, fern "auf dem Balkan", hätten sie niemals eine Stadt vermutet, die so sehr an eine mittelalterliche deutsche Stadt erinnert - und doch irgendwie ganz fremdartig anmutet. "Eine grosse statt nit viel kleiner dann wien ...", staunte der deutsche Kosmograph Sebastian Münster schon im Jahr 1550 über Hermannstadt. Die Ähnlichkeit kommt nicht von ungefähr, schließlich war es früher eine Art deutsche Kolonie.Transsylvanien gehörte zu Ungarn, und dessen Könige hatten sich, so, wie die Bundesrepublik Deutschland ein knappes Jahrtausend später die Gastarbeiter, im 12. Jahrhundert Fachkräfte aus dem Ausland geholt (diese Deutschen wurden sogar lateinisch hospites = "Gäste" genannt), - es waren Bauern und Handwerker, die Urväter der Siebenbürger Sachsen, die die Grenzen gegen Mongolen- und Tatareneinfälle schützen und das Land kultivieren sollten. Dass sie Sachsen genannt wurden, lag wohl daran, dass die Ungarn alle Deutschen Szászok (Sachsen) nannten, so wie auch heute alle Deutschen für die Franzosen Allemands (Alemannen) sind. Sie kamen vom Rhein und nicht aus dem Gebiet des heutigen gleichnamigen Bundeslandes, aber auch nicht aus Sachsen-Anhalt oder Niedersachsen.Die Siebenbürger Sachsen stammen vorwiegend aus den linksrheinischen Gebieten Rheinpfalz, Rheinhessen, Trier, Luxemburg, Lothringen sowie aus Franken, in geringerer Zahl auch aus Bayern, Schwaben und den österreichischen Alpenländern.Vom ungarischen König Géza II., so lautet eine der Erklärungen, wurden etwa 500 Familien, also etwa 2000 bis 2500 Menschen, nach Siebenbürgen gerufen. Um 1150 gründeten deutsche Siedler Villa Hermani (Hermannstadt). Offenbar waren es sehr fleißige Menschen, denn Cibinium, so der alte lateinische Name, wuchs rasch und überholte bald seine Nachbarorte. Hermann soll der angebliche Gründer sein, über ihn ist aber nicht mehr bekannt als die Geschichte von der Ochsenhaut, die er in dünnste Streifen zerschnitt, um so eine große Fläche Land zu umfassen, die das Hermannstädter Gebiet sein sollte. Doch leider wird diese Geschichte in sehr vielen Städten auf der Welt erzählt, und darum legen wir sie im Fach Fabeln ab.Realistischer ist wohl die Annahme, dass der kleine Ort an dem Fluss Zibin schon seit dem 12. Jahrhundert vor allem Handwerker anlockte, denen die Lage gut gefiel: Nicht weit südlich führte ein Pass durch die sonst reichlich unwegsamen Karpaten, außerdem lag der Ort am Schnittpunkt zweier Fernstraßen - es gab also einfach eine Menge Laufkundschaft, und die deutschen Siedler bauten am Fluss Zibin fleißig zuerst die heutige Unterstadt, dann ab 1200 auch die Oberstadt.

Anbieter: Dodax
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Das Moskau-Komplott / Gabriel Allon Bd.8
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

»›Das Moskau-Komplott‹ ist ein intelligenter, komplexer, aber keineswegs komplizierter Thriller, bei dem man den Faden verlieren könnte. Die Geschichte kommt frisch daher, ist flüssig geschrieben und reisst einen mit, als treibe man in einem rauschenden Storm. Nirgends macht Spionage mehr Spass als in den Büchern von Daniel Silva.«, MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt, 20.04.2010

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot
Etzelsbach
9,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Auszug aus einer Rezension von Josef Keppler in der 'Eichsfelder Heimatzeitschrift', Ausgabe Mai 2011. Die Katholiken im Bistum Erfurt und insbesondere die Eichsfelder zählen gegenwärtig - unterstützt und angespornt durch die heimischen Tageszeitungen - die Tage bis zum Besuch seiner Heiligkeit Papst Benedikts XVI. in Deutschland und halten es für eines der bedeutendsten Ereignisse in der eichsfeldischen Geschichte, dass der Pontifex das Wallfahrtsland Eichsfeld und hier den kleinen, stillen Marienwallfahrtsort Etzelsbach bei Steinbach mit seinem Besuch beehren will, wofür inzwischen ein minutiös festgelegter Zeitplan vorliegt. Während umfassende Vorbereitungen in vielfältigen Organisationsbereichen schon öffentlich wie intern stattfinden, wird die neogotische Wallfahrtskirche auch jetzt schon wesentlich häufiger von Gästen aufgesucht, als dies bisher in den Monaten vor den bekannten Wallfahrten im Sommer eigentlich üblich ist. Viele wollen - sich erinnernd oder vorab - einen Blick auf den „Wallfahrtsort des Papstes' im Eichsfeld werfen, dort beten und etwas von dessen Geschichte wissen, die durch den Papstbesuch eine Krönung erfährt. Andreas Anhalt, gebürtiger Steinbächer, jetzt Pfarrer der katholischen Pfarrgemeinde „St. Stefan' in Sonneberg, legte bereits 1998 mit seinem Buch „Der Wallfahrtsort Etzelbach' einen Beitrag über die Wallfahrtsgeschichte im Eichsfeld und im Bistum Erfurt vor. Nun erfüllt er gewiss den Wunsch vieler, indem er eine handliche, reich bebilderte Informationsschrift über die plötzlich vielgenannte nordthüringische Pilgerstätte veröffentlicht. Um Bekanntes und zudem auch nicht sofort abrufbares Wissen in ausreichender Weise für den Pilger wie für den historisch Interessierten darzubieten, schlägt er mit der vorliegenden 64-seitigen Broschüre den weiten Bogen vom Geschichtlichen, das bis 1525 zurückverfolgt werden kann, bis hin zur Meinungsäusserung der Einheimischen in der Gegenwart, die über die Bedeutung Etzelsbachs für ihr Leben resümieren. Gleich auf den ersten Seiten findet sich die Legende von der Auffindung des Gnadenbildes, der Pietá aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts, deren kunsthistorische Einordnung und eine Betrachtung ihrer emotionalen Wirkung auf die Wallfahrer. Anschliessend informiert der Autor über das besondere Brauchtum der Pferdesegung, wodurch Etzelsbach im mitteldeutschen Raum bekannt wurde, und erwähnt dann die höchst aktuelle jährliche „Fahrzeugsegnung' am Sonntag nach dem Christophorustag. Auf mehreren Seiten schildert er sodann Einzelheiten zur Baugeschichte der Kapelle und beschreibt die Innenausstattung mit den Vierzehn Nothelfern in beiden Rundfenstern, die Chorfenster von 1900/01, die Plastiken und Reliefs sowie die Wandbilder von Willy Jakob (1929), bevor er zu Details des Äusseren, wozu u. a.eine datierte Pietá von 1805 gehört, Stellung nimmt. Mehrere Seiten widmet Anhalt schliesslich traditionellem Gebets- und Liedgut von Etzelbach, was insbesondere die Wallfahrer freuen dürfte. Die Anfahrtswege zur Kapelle sind ebenfalls beschrieben. Aus dem Vorwort „Wo Gott ist, da ist Zukunft.' Unter diesem Leitwort steht der Staatsbesuch des Papstes Benedikt XVI. vom 22. bis 25. September 2011 in Deutschland. Dabei kommt Benedikt XVI. auch nach Etzelsbach, das ist für den Wallfahrtsort Etzelsbach, für das Eichsfeld und das Bistum Erfurt eine überaus grosse Freude und Ehre. Der Papst wollte, neben den anderen Orten seines Besuches, wie Berlin, Erfurt und Freiburg, einen Marienwallfahrtsort im Eichsfeld aufsuchen. So kam die nähere Wahl auf Etzelsbach - gerade auch deshalb, weil schon seit Jahrhunderten Menschen zu diesem Wallfahrtsort pilgern und ihr Leben vor Gott betrachten. So passt das Motto der Papstreise auch gut zu Etzelsbach. Der Papst reiht sich in die grosse Schar der Wallfahrer ein. Falsch wäre es zu sagen: Damit tritt der Wallfahrtsort Etzelsbach aus dem Schatten seines Daseins heraus. Etzelsbach hat nie im Schatten gelegen. Der Ort selbst und seine Wallfahrten zählen zu den beliebtesten der Region. Am Sonntag, in der Woche, zu jeder Tageszeit öffnen Menschen die Tür zur Kapelle und treten mit ihrem Leben vor das Gnadenbild. Was macht diesen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.06.2020
Zum Angebot