Angebote zu "Meine" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

einen Sommer lang
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Taschenbuch mit den Gedichten, kreatives Schreiben wurde zwischen 1980 bis 2002 geschrieben. Ebenso habe ich Autoren, Gedichte mit aufgenommen, die unter Unbekannt bei mir auch einen Platz gefunden hat. Die Patienten haben mich inspiriert für meine Gedichte. Auch beim kreativen Schreiben habe ich vieles durch meine Patienten Anregung erhalten. Es ist ein Taschenbuch geworden, in dem man darüber sich belesen kann - was man in seinem Pflegeberuf alles so mitbekommt. Schmerz, Verliebt sein, Sterben, Neugeborene und auch tiefgreifende Geschichte des Lebens. Das dieses Taschenbuch ist leider nicht untermalt mit und aufgelockert mit Aufnahmen aus Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Wenn man sich mit der Natur auseinandersetzt, die Stille erfahren kann - kommen Gedanken hoch, die ich auch niedergeschrieben habe. In meinem Taschenbuch/Hardcover mit Schutzumschlag "Acht Stunden Schicht sind noch lange kein Tag", Verena-Ramona Volk erzählt aus ihrer Zeit als Schwesternschülerin. Auch "Der Unteroffizier" schildert eine Zeit, die sich in dem Taschenbuch meiner Gedichte mit eingeflossen ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
... einen Sommer lang
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Taschenbuch mit den Gedichten, kreatives Schreiben wurde zwischen 1980 bis 2002 ge-schrieben. Ebenso habe ich Autoren, Gedichte mit aufgenommen, die unter Unbekannt bei mir auch einen Platz gefunden hat. Die Patienten haben mich inspiriert für meine Gedichte. Auch beim kreativen Schreiben habe ich vieles durch meine Patienten Anregung erhalten. Es ist ein Taschenbuch geworden, in dem man darüber sich belesen kann - was man in seinem Pflegeberuf alles so mitbekommt. Schmerz, Verliebt sein, Sterben, Neugeborene und auch tiefgreifende Geschichte des Lebens. Das eine Taschenbuch ist untermalt mit und aufgelockert mit Aufnahmen aus Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Wenn man sich mit der Natur auseinandersetzt, die Stille erfahren kann - kommen Gedanken hoch, die ich auch niedergeschrieben habe. In meinem Taschenbuch/Hardcover mit Schutzumschlag "Acht Stunden Schicht sind noch lange kein Tag", Verena-Ramona Volk erzählt aus ihrer Zeit als Schwesternschülerin. Auch "Der Unteroffizier" schildert eine Zeit, die sich in dem Taschenbuch meiner Gedichte mit eingeflossen ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Militärvereine in Norddeutschland
65,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Militärische Vereine spielten früher im gesellschaftlichen Leben eine weit grössere Rolle als heute! Geachtet war nur der Mann, der 'gedient' hatte. Im Zivilleben konnte man durch die Mitgliedschaft in einem Militärverein am Ansehen, das der Soldatenstand genoss, weiterhin teilhaben. So wurden die 'Kriegervereine', wie sie seit der Mitte des 19.Jahrhunderts genannt wurden, die mitgliederstärkste Vereinsform in Deutschland. Am Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgte ihr Zusammenschluss zum 'Kyffhäuserbund'. Neben allgemeinen Kriegervereinen bildeten sich Kameradschaften bestimmter Regimenter oder Waffengattungen. Auch die ehemaligen Marineangehörigen strebten eigene Vereinsformen an. Eine besondere Gruppierung entstand 1918 nach dem Ende des I.Weltkrieges im 'Stahlhelm - Bund der Frontsoldaten'. Dort wurde auch Wehrsport betrieben, der Freiwillige Arbeitsdienst gefördert und es wurden politische Forderungen erhoben. Nach dem II. Weltkrieg bestand wieder das Bedürfnis nach kameradschaftlichen Zusammenschlüssen. So konnte sich z.B. der Kyffhäuserbund wieder gründen. Für den ehemaligen Wehrpflichtigen gibt es heute aber auch den 'Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.'. - Die vorliegende Arbeit soll vor allem die Vergangenheit des Krieger-Vereinswesens schildern. In seiner geschichtlichen Entwicklung gibt es erhebliche regionale Besonderheiten. In diesem Buch liegt der Schwerpunkt der Darstellung auf Norddeutschland, ohne dass ich diesen Begriff allzu eng verstanden wissen will. (Meine erste Veröffentlichung zu diesem Thema trägt den Titel: Militär- und Kriegervereine im Land Anhalt.) Berücksichtigen wollte ich auch die bunte Hinterlassenschaft der Kriegervereine, wie sie in Form von Abzeichen, Uniformteilen, Urkunden und dergleichen in Heimatmuseen und Sammlungen zusammengetragen wurde, oder heute noch im Handel auftaucht. In engem Zusammenhang mit dem Kriegervereinswesen stehen viele Denkmäler in Stadt und Land: Die Vereine regten ihre Errichtung an, spendeten Geld dafür und marschierten bei ihrer Einweihung auf. Das Denkmal auf dem Kyffhäuser oder das Marine-Ehrenmal in Laboe wurden in Eigenverantwortung der jeweiligen Verbände errichtet. Nicht alle Erinnerungsstätten haben die Zeiten überdauert; die noch vorhandenen sind es wert, beachtet oder zumindest kritisch gewürdigt zu werden. Sie sind ein Stück deutscher Geschichte!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Verbundausbildung - Ausbildungsform der Zukunft?
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Berufs- und Betriebspädagogik), Veranstaltung: Transformationsprozesse der beruflichen Bildung, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Was ist Verbundausbildung? Warum macht man Verbundausbildung? Sogar die Parteiprogramme der SPD und der PDS für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2006 beschäftigen sich mit diesem Thema. Trotzdem ist diese Art der Ausbildung in der Bevölkerung relativ unbekannt. Die zentralen Ziele der Verbundausbildung sind Qualitätssteigerung der Lehre und ein höheres Ausbildungsplatzangebot. Ob diese Ziele die Verbundausbildung wirklich erfüllt, werde ich in dieser Arbeit erörtern. Mein Ziel ist es zu erklären, was sich hinter dem Begriff Verbundausbildung verbirgt und wie Verbundausbildung in der Realität umgesetzt wird. Dazu werde ich zurück in die Geschichte blicken, um aufzuzeigen, dass Verbundausbildung keine modische Erscheinung, sondern eine traditionelle Ausbildungsform ist. Ausserdem möchte ich die klassischen Verbundausbildungsmodelle erklären und die Vor- und Nachteile darlegen. Zunächst wird in die Geschichte geblickt, weil wir eventuell aus den Darstellungen der Geschichte Schlussfolgerungen ziehen können, die nützlich für die aktuelle Diskussion um Verbundausbildung sind. Wir - die heutige Gesellschaft - können nicht nur aus den Fehlern der Vergangenheiten lernen, sondern auch aus den positiven Erfahrungen und aus den Prozessen der Veränderung. Damit meine ich, dass aus der Veränderungen der Verbundsausbildung Rückschlüsse für aktuelle Reformbemühungen gezogen werden können. Ausserdem ist es sinnvoll auf die Begriffsgeschichte einzugehen. Wie Rosa gezeigt hat , lassen sich aus der Rekonstruktion des Gebrauchs und der Nutzung des Begriffs Verbundausbildung interessante Erkenntnisse ableiten. Die Diskussion um Verbundausbildung verstärkte sich in den letzten Jahren, weil seit den 80er Jahren folgende Probleme im traditionellen Ausbildungsbereich auftreten. Zum Einem gibt es mehr Ausbildungsnachfrager als das Ausbildungsangebot bietet. Ausserdem treten weitere Probleme innerhalb der Betriebe immer mehr in den Vordergrund. Betriebe können für Ausbildung nicht gross genug sein oder sie sind zu spezialisiert. Die Finanzierung ist ebenfalls manchmal schwierig. Es ist auch möglich, dass Betriebe fachlich oder organisatorisch nicht in der Lage sind auszubilden. Die neuen Probleme beruhen auf Veränderungen der Rahmenbedingungen. Die Veränderungen wie die fortschreitende Globalisierung haben einen Prozess in Gang gesetzt, der zum Ergebnis hatte, dass nun auch vermehrt Verbundausbildung durchgeführt wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Deutsche Rentenversicherung - Augenblicklic...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, Note: sehr gut, Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung Brühl - Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, 85 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Diplomarbeit werde ich einen für mich wesentlichen Bestandteil der gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Diskussion - die gesetzliche Rentenversicherung heute und in der Zukunft - aufgreifen und erörtern. Ich habe mich für die Erarbeitung dieses Themas entschieden, weil mich die augenblickliche Debatte über die weitere Existenz der Rentenversicherung und deren Geschichte sehr interessiert. Der Bevölkerung werden über die Medien viele Halbwahrheiten suggeriert, die einer besseren Aufklärung bedürfen. Dazu möchte ich im Rahmen meiner Diplomarbeit beitragen. Überwiegend werde ich dabei näher betrachten, welche Probleme der Generationenvertrag für die deutsche Rentenversicherung in sich birgt und wie eine mögliche Zukunft dieser aussehen kann. Der Generationenvertrag ist nach Ansicht des Verfassers ein wichtiger, grundlegender Aspekt, der aus damaliger Sicht der einzig richtige Weg für eine stabile Rentenversicherung war. Aufgrund der sich über die Jahre veränderten Determinanten dieses ungeschriebenen Vertrages, ist mittlerweile eine dringende Überarbeitung der Strukturen der deutschen Rentenversicherung notwendig geworden. Es ist daher unerlässlich, sich in dieser oder anderer Form mit der Situation auseinanderzusetzen und nach Lösungen für eine Zukunft der Rentenversicherung zu suchen. Neben der wissenschaftlichen Erarbeitung des Themas wurde eine nichtrepräsentative Umfrage zur gesetzlichen Rentenversicherung durchgeführt. Eine Auswertung und Analyse erfolgt im zusammenfassenden Schlusswort dieser Diplomarbeit. Viele Arbeiten zu diesem umfangreichen Thema sind und werden noch niedergeschrieben. Meine Erkenntnisse und Analysen sollen auf diesem Wege beisteuern, ein mögliches Modell einer neuen, attraktiven Rentenversicherung zu gestalten und umzusetzen. Im Rahmen meines Studiums zum Landesinspektor bei der Landesversicherungsanstalt Sachsen-Anhalt, Fachbereich Sozialversicherung, Abteilung Arbeiterrentenversicherung, wurde diese Diplomarbeit, unter Massgabe der alten Rechtschreibregeln in der Zeit vom 6. September 2004 bis 7. Januar 2005, angefertigt. [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Verbundausbildung - Ausbildungsform der Zukunft?
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 1, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Berufs- und Betriebspädagogik), Veranstaltung: Transformationsprozesse der beruflichen Bildung, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Was ist Verbundausbildung? Warum macht man Verbundausbildung? Sogar die Parteiprogramme der SPD und der PDS für die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt 2006 beschäftigen sich mit diesem Thema. Trotzdem ist diese Art der Ausbildung in der Bevölkerung relativ unbekannt. Die zentralen Ziele der Verbundausbildung sind Qualitätssteigerung der Lehre und ein höheres Ausbildungsplatzangebot. Ob diese Ziele die Verbundausbildung wirklich erfüllt, werde ich in dieser Arbeit erörtern. Mein Ziel ist es zu erklären, was sich hinter dem Begriff Verbundausbildung verbirgt und wie Verbundausbildung in der Realität umgesetzt wird. Dazu werde ich zurück in die Geschichte blicken, um aufzuzeigen, dass Verbundausbildung keine modische Erscheinung, sondern eine traditionelle Ausbildungsform ist. Außerdem möchte ich die klassischen Verbundausbildungsmodelle erklären und die Vor- und Nachteile darlegen. Zunächst wird in die Geschichte geblickt, weil wir eventuell aus den Darstellungen der Geschichte Schlussfolgerungen ziehen können, die nützlich für die aktuelle Diskussion um Verbundausbildung sind. Wir - die heutige Gesellschaft - können nicht nur aus den Fehlern der Vergangenheiten lernen, sondern auch aus den positiven Erfahrungen und aus den Prozessen der Veränderung. Damit meine ich, dass aus der Veränderungen der Verbundsausbildung Rückschlüsse für aktuelle Reformbemühungen gezogen werden können. Außerdem ist es sinnvoll auf die Begriffsgeschichte einzugehen. Wie Rosa gezeigt hat , lassen sich aus der Rekonstruktion des Gebrauchs und der Nutzung des Begriffs Verbundausbildung interessante Erkenntnisse ableiten. Die Diskussion um Verbundausbildung verstärkte sich in den letzten Jahren, weil seit den 80er Jahren folgende Probleme im traditionellen Ausbildungsbereich auftreten. Zum Einem gibt es mehr Ausbildungsnachfrager als das Ausbildungsangebot bietet. Außerdem treten weitere Probleme innerhalb der Betriebe immer mehr in den Vordergrund. Betriebe können für Ausbildung nicht groß genug sein oder sie sind zu spezialisiert. Die Finanzierung ist ebenfalls manchmal schwierig. Es ist auch möglich, dass Betriebe fachlich oder organisatorisch nicht in der Lage sind auszubilden. Die neuen Probleme beruhen auf Veränderungen der Rahmenbedingungen. Die Veränderungen wie die fortschreitende Globalisierung haben einen Prozess in Gang gesetzt, der zum Ergebnis hatte, dass nun auch vermehrt Verbundausbildung durchgeführt wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Militärvereine in Norddeutschland
37,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Militärische Vereine spielten früher im gesellschaftlichen Leben eine weit größere Rolle als heute! Geachtet war nur der Mann, der 'gedient' hatte. Im Zivilleben konnte man durch die Mitgliedschaft in einem Militärverein am Ansehen, das der Soldatenstand genoß, weiterhin teilhaben. So wurden die 'Kriegervereine', wie sie seit der Mitte des 19.Jahrhunderts genannt wurden, die mitgliederstärkste Vereinsform in Deutschland. Am Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgte ihr Zusammenschluß zum 'Kyffhäuserbund'. Neben allgemeinen Kriegervereinen bildeten sich Kameradschaften bestimmter Regimenter oder Waffengattungen. Auch die ehemaligen Marineangehörigen strebten eigene Vereinsformen an. Eine besondere Gruppierung entstand 1918 nach dem Ende des I.Weltkrieges im 'Stahlhelm - Bund der Frontsoldaten'. Dort wurde auch Wehrsport betrieben, der Freiwillige Arbeitsdienst gefördert und es wurden politische Forderungen erhoben. Nach dem II. Weltkrieg bestand wieder das Bedürfnis nach kameradschaftlichen Zusammenschlüssen. So konnte sich z.B. der Kyffhäuserbund wieder gründen. Für den ehemaligen Wehrpflichtigen gibt es heute aber auch den 'Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.'. - Die vorliegende Arbeit soll vor allem die Vergangenheit des Krieger-Vereinswesens schildern. In seiner geschichtlichen Entwicklung gibt es erhebliche regionale Besonderheiten. In diesem Buch liegt der Schwerpunkt der Darstellung auf Norddeutschland, ohne daß ich diesen Begriff allzu eng verstanden wissen will. (Meine erste Veröffentlichung zu diesem Thema trägt den Titel: Militär- und Kriegervereine im Land Anhalt.) Berücksichtigen wollte ich auch die bunte Hinterlassenschaft der Kriegervereine, wie sie in Form von Abzeichen, Uniformteilen, Urkunden und dergleichen in Heimatmuseen und Sammlungen zusammengetragen wurde, oder heute noch im Handel auftaucht. In engem Zusammenhang mit dem Kriegervereinswesen stehen viele Denkmäler in Stadt und Land: Die Vereine regten ihre Errichtung an, spendeten Geld dafür und marschierten bei ihrer Einweihung auf. Das Denkmal auf dem Kyffhäuser oder das Marine-Ehrenmal in Laboe wurden in Eigenverantwortung der jeweiligen Verbände errichtet. Nicht alle Erinnerungsstätten haben die Zeiten überdauert; die noch vorhandenen sind es wert, beachtet oder zumindest kritisch gewürdigt zu werden. Sie sind ein Stück deutscher Geschichte!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Die Deutsche Rentenversicherung - Augenblicklic...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / VerwaltungsR, Note: sehr gut, Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung Brühl - Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, 85 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Diplomarbeit werde ich einen für mich wesentlichen Bestandteil der gegenwärtigen gesellschaftspolitischen Diskussion - die gesetzliche Rentenversicherung heute und in der Zukunft - aufgreifen und erörtern. Ich habe mich für die Erarbeitung dieses Themas entschieden, weil mich die augenblickliche Debatte über die weitere Existenz der Rentenversicherung und deren Geschichte sehr interessiert. Der Bevölkerung werden über die Medien viele Halbwahrheiten suggeriert, die einer besseren Aufklärung bedürfen. Dazu möchte ich im Rahmen meiner Diplomarbeit beitragen. Überwiegend werde ich dabei näher betrachten, welche Probleme der Generationenvertrag für die deutsche Rentenversicherung in sich birgt und wie eine mögliche Zukunft dieser aussehen kann. Der Generationenvertrag ist nach Ansicht des Verfassers ein wichtiger, grundlegender Aspekt, der aus damaliger Sicht der einzig richtige Weg für eine stabile Rentenversicherung war. Aufgrund der sich über die Jahre veränderten Determinanten dieses ungeschriebenen Vertrages, ist mittlerweile eine dringende Überarbeitung der Strukturen der deutschen Rentenversicherung notwendig geworden. Es ist daher unerläßlich, sich in dieser oder anderer Form mit der Situation auseinanderzusetzen und nach Lösungen für eine Zukunft der Rentenversicherung zu suchen. Neben der wissenschaftlichen Erarbeitung des Themas wurde eine nichtrepräsentative Umfrage zur gesetzlichen Rentenversicherung durchgeführt. Eine Auswertung und Analyse erfolgt im zusammenfassenden Schlußwort dieser Diplomarbeit. Viele Arbeiten zu diesem umfangreichen Thema sind und werden noch niedergeschrieben. Meine Erkenntnisse und Analysen sollen auf diesem Wege beisteuern, ein mögliches Modell einer neuen, attraktiven Rentenversicherung zu gestalten und umzusetzen. Im Rahmen meines Studiums zum Landesinspektor bei der Landesversicherungsanstalt Sachsen-Anhalt, Fachbereich Sozialversicherung, Abteilung Arbeiterrentenversicherung, wurde diese Diplomarbeit, unter Maßgabe der alten Rechtschreibregeln in der Zeit vom 6. September 2004 bis 7. Januar 2005, angefertigt. [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot