Stöbern Sie durch unsere Angebote (19 Treffer)

Craigellachie 17 Jahre 0,70 L/ 46.00%
77,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(111,36 € / je Liter)

Reichhaltiger Speysider Zum ersten Mal in der Geschichte hat Craigellachie im Oktober 2014 ein ganzes Portfolio an Single Malts heraus gebracht. Darunter befindet sich dieser hervorragende 17-jährige Speyside Malt, der nach ganz traditioneller Art hergestellt wurde und in einem schicken Retro-Flaschendesign vermarktet wird. Kaum fließt der goldgelbe Malt ins Glas, wird der Genießer mit einem eleganten Duft nach Eiche und Vanille belohnt. Hervorragend abgerundet wird der erste Eindruck von unterschwelligen, aber dennoch deutlich spürbaren Noten von exotischen Früchten. Bei der Verkostung geht es reichhaltig und abwechslungsreich weiter. Der Craigellachie überzeugt mit einer komplexen Struktur und einer enormen Fülle an Aromen. Neben getrockneten Früchten offeriert er insbesondere Nuancen von gerösteten Mandeln, Zimt und Eichenholz. Dazu kommen noch cremiges Toffee und intensive Vanille zum Vorschein, die die anfängliche Würze um süße Komponenten erweitert. Das Wechselspiel von Würze und Süße begleitet harmonisch in den trockenen und langen Abgang, der mit einer leichten Rauchigkeit endet. Geruch: elegant, Eiche und Vanille, exotische Früchte Geschmack: reichhaltig und abwechslungsreich, komplex, getrocknete Früchte, geröstete Mandeln, Zimt und Eichenholz, cremiges Toffee und intensive Vanille Abgang: würzig und süß, harmonisch und trocken, rauchig, lang anhaltend

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Baileys Almande Vegan & Laktosefreies Mandelget...
15,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(22,79 € / je Liter)

Veganer Genuß Die Geschichte des ´´Baileys Irish Cream”, kurz ´´Baileys”, begann Anfang der 1970er Jahre, als ´´Gilbeys of Ireland”, eine Sparte damals der ”International Distillers & Vintners´´ nach einem international marktfähigen Produkt suchte. Im November 1974 dann kam als Ergebnis der „Baileys´´ auf den britischen Markt, seit 1979 ist „Baileys´´ auch in Deutschland vertreten. Benannt wurde das heute weltweit bekannte und geschätzte Getränk nach John Chestermans Londoner Hotel „The Bailey‘s´´, allerdings ohne den Apostroph, wobei die Signatur des „R.A. Bailey´´ auf den Flaschen rein fiktiv ist. Heute gehört die Marke zu „Diageo´´. Der „Baileys Almande´´ ist der erste Gluten- und Milch-freie „Baileys´´ des Portfolios und trägt somit dem stetig wachsenden Anteil vegan lebender Genußmenschen Rechnung. Anstelle irischer Sahne wird hier Mandelmilch verwendet, die aus Mandelöl, Mandelessenz, Rohrzucker und reinem Quellwasser, verfeinert mit echter Vanille, gewonnen wird. Abgefüllt wird dieser „Bailey’s Almande´´ mit 13 Vol% Alkoholgehalt. Hell creme-farben, begegnet er der Nase mit nussigen Mandel-Noten und leichter Vanille, begleitet von fein malzigem Whiskey. Am Gaumen dann zeigt er sich cremig und leichtfüßig, mit weichem Irish Whiskey und deutlichen Mandel-Aromen in einem anhaltenden Abgang. Geruch: nussige Mandel-Noten, leichte Vanille, malziger Whiskey Geschmack: cremig, leichtfüßig, weiche Whiskey-Aromen und kräftige Mandel-Töne Abgang: anhaltend, fein und leicht

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Cointreau Noir 0,70 L/ 40.00%
32,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(47,07 € / je Liter)

Edle Verbindung Die Geschichte des „Cointreau´´, einem klassischen Curaçao triple sec, reicht zurück bis zur Besiedelung der Insel Curaçao vor der venezolanischen Küste durch Spanien. Spanische Siedler versuchten dort damals, Orangenbäume zu kultivieren. Die Pflanzen wuchsen zwar, trugen aber Früchte, die ungenießbar waren. Als man die Plantagen nach einiger Zeit aufgab, verwilderten die Orangenbäume und es entwickelte sich daraus eine eigene Bitterorangen-Unterart, die sog. „Curaçao-Früchte´´ (Citrus aurantium currassuviensis), deren Schalen besonders viel ätherische Öle enthalten, und somit ideal sind für die Herstellung von Spirituosen mit Orangenaroma. Der Ur-„Cointreau´´ entstand ab Mitte des 19. Jahrhunderts im französischen Angers in einer kleinen Brennerei der Brüder Cointreau. 1878 gewann man mit dem Orangenlikör den ersten Preis auf der Weltausstellung in Paris, seit 1885 ist „Cointreau´´ als Marke registriert. Heute gehört dieser Klassiker der Triple sec zum Edelspirituosen-Konzern „Rémy Cointreau´´, die den originalen „Cointreau´´ seit einiger Zeit immer wieder ergänzen mit besonderen Kreationen. Eine davon ist der „Cointreau Noir´´, eine Mischung aus dem klassischen „Cointreau Orangenlikör´´ und „Rémy Martin Cognac´´, zusätzlich wurden Mandeln und Walnüsse bei der Mazeration mit verarbeitet. Satt golden in der Farbe, begegnet er der Nase mit intensiven Orangen und Zitrus-Früchten, darunter liegen feine Vanille-Noten und Honig, begleitet von nussigen Tönen. Am Gaumen dann zeigt er sich vollmundig, samtig mit süßen Orangen und frischen Zitrus-Aromen und durchzogen von cremig-nussigen Anklängen, die diesen „Cointreau Noir´´ in einen anhaltenden, Orangen-fruchtigen, runden Abgang begleiten. Geruch: intensive Orangen, Zitrus-Früchte, feine Vanille, Honig, nussige Töne Geschmack: vollmundig, samtig, süße Orangen, frische Zitrus-Aromen, cremig-nussige Anklänge Abgang: anhaltend, Orangen-fruchtig, rund

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Muirheads Maturity Silver Seal Speyside Single ...
20,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(29,93 € / je Liter)

Elegant mit herrlicher Süße Begonnen hat die Geschichte dieses Whiskies im Jahre 1824, mit einer Weinhandlung in Nr. 186 Commercial Street, Edinburgh, unten am Hafen im Stadtteil Leith. Es dauerte nicht lange, und man begann dort, neben Wein auch mit Spirituosen, u.a. mit Whisky zu handeln, schließlich Whisky auch selbst zu blenden und zu exportieren. Knapp 100 Jahre später kaufte die heutige „Glenmorangie Company´´ das Unternehmen inklusive seines populärsten Blends, den „Muirhead’s Blue Seal´´. Bereits im 20. Jahrhundert war dieser „Blue Seal´´ weltweit bekannt, nach einem weiteren Besitzerwechsel zur Tullibardine Distillery im Jahre 2008 wird er in mehr als 30 Länder exportiert, sein Sortiment umfasst die „Blue Seal´´ Blended Whisky Abfüllungen, unter der Bezeichnung „Silver Seal´´ wird eine Reihe ganz ausgezeichneter Speyside Single Malts. Der Silver Seal Maturity präsentiert sich mit einer gold schimmernden Farbe, durchzogen von Lichtreflexen. In der Nase beeindruckt sein Aroma durch eine feine Süße. Facetten von Birnen, Gerstenmalz und Buttertoffee ergänzen im Hintergrund zusammen mit feinen Eichennoten den ausgesprochen weichen Duft. Am Gaumen zeigt sich der Single Malt elegant und gut abgerundet mit einer Komposition aus Vanille und cremiger Schokolade gepaart mit sanften Eichentanninen. Dabei sind intensive und gut ausgeprägte Aromen harmonisch in einen leicht öligen Körper eingebettet. Auch das Finish ist von einer herrlichen Süße geprägt, die in Verbindung mit nussigen Nuancen noch lange nachklingt. Geruch: süß, Birnen, Gerstenmalz und Buttertoffee, feine Eichentöne, weich Geschmack: elegant und abgerundet, Vanille und cremige Schokolade, sanfte Eichentanninen, intensiv und gut ausgeprägt, harmonisch, leicht ölig Abgang: süß, nussig, lang anhaltend

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Muirheads Blue Seal Literflasche 1 L/ 40.00%
16,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(16,95 € / je Liter)

Fruchtig-süßer Blended Whisky Begonnen hat die Geschichte dieses Whiskies im Jahre 1824, mit einer Weinhandlung in Nr. 186 Commercial Street, Edinburgh, unten am Hafen im Stadtteil Leith. Es dauerte nicht lange, und man begann dort, neben Wein auch mit Spirituosen, u.a. mit Whisky zu handeln, schließlich Whisky auch selbst zu blenden und zu exportieren. Knapp 100 Jahre später kaufte die heutige „Glenmorangie Company´´ das Unternehmen inklusive seines populärsten Blends, den „Muirhead’s Blue Seal´´. Bereits im 20. Jahrhundert war dieser „Blue Seal´´ weltweit bekannt, nach einem weiteren Besitzerwechsel zur Tullibardine Distillery im Jahre 2008 wird er in mehr als 30 Länder exportiert, sein Sortiment umfasst die „Blue Seal´´ Blended Whisky Abfüllungen, unter der Bezeichnung „Silver Seal´´ wird eine Reihe ganz ausgezeichneter Speyside Single Malts in unterschiedlichem Alter, acht-, zwölf- und 16-jährig, angeboten. Blue Seal ist ein 3-jähriger Blended Whisky, der in der Nase aus einer eleganten und reichhaltigen Mischung aus Frucht und Süße geprägt wird. Ebenso gestaltet sich der Geschmack: weich mit der Frische von Obst, roten Äpfeln und süßem Toffee. Mit der Zeit entwickelt sich noch eine grasige Note mit einem leichten Anflug von Eichenholz. Trotz der unterschiedlichen Eindrücke harmonieren alle Aromen hervorragend miteinander und unterstreichen seinen leichten, sanften Charakter. Im subtilen Finish hallen sanfte Karamelltöne in Verbindung mit Getreide und fruchtige Elemente noch lange nach. Geruch: elegant, fruchtig und süß, reichhaltig Geschmack: weich, frisch, Obst, rote Äpfel und süßes Toffee, grasig, Eichenholz, harmonisch, leicht Abgang: subtil, sanftes Karamell, Getreide, fruchtige Elemente, lang anhaltend

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Johnnie Walker Sweet Peat 0,50 L/ 40.80%
22,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(45,90 € / je Liter)

Den süßen Rauch Caol Ilas im Herzen Die Geschichte Johnnie Walkers beginnt in der frühen Mitte des 19. Jahrhunderts, als John „Johnnie´´ Walker in seinem Kramerladen in Kilmarnock, in Ayrshire im Südwesten Schottlands gelegen, anfing Whisky zu verkaufen. Sein Sohn Alexander und sein Enkel Alexander II sind Diejenigen, die Johnnie Walker zu dem machten, der er heute ist. 1860 führten sie die viereckige Flasche ein und Anfang des 20. Jahrhunderts dann kamen das Logo des Wandersmannes und das Motto „Born 1820—Still going Strong!´´ hinzu, die die Marke bis heute prägen. Der „Johnnie Walker Blenders Batch Sweet Peat´´ gehört zu einer neuen, vergleichsweise experimentierfreudigen Reihe. Diese Abfüllung ist inspiriert durch den „Johnnie Walker Black Label´´ und trägt im Herzen einen ungewöhnlichen, süß-rauchigen, maritimen Caol Ila, der in Refill-Fässern reifte. Dazu gesellen sich neben einer ganzen Reihe weiterer Whiskies aus der Speyside vorwiegend Cardhu mit seinen fruchtigen Noten, ebenfalls aus Refill-Fässern und Glendullan aus ehemaligen Sherry-Fässern. Abgefüllt in limitierter Ausgabe mit 40,8 Vol% Alkoholgehalt. Kräftig Kupfer-farben, begegnet er der Nase fruchtig und fein rauchig, mit Orangen und Zitrus, dazu gesellen sich ein Hauch Trockenobst und feines Malz. Am Gaumen zeigt er sich rund und weich, deutlich rauchig, süß dabei mit Apfel-Aromen und gebranntem Zucker, der diesen „Johnnie Walker Blenders Batch Sweet Peat´´ in einen anhaltenden, maritimen, süß-rauchigen Abgang entlässt. Geruch: fruchtig, fein rauchig, Orangen, Zitrus, etwas Trockenobst, feines Malz Geschmack: rund, weich, deutlich rauchig, süß, Apfel-Aromen, gebrannter Zucker Abgang: anhaltend, maritim, süß, rauchig

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Glenmorangie Grand Vintage Malt 1989 Bond House...
579,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(828,50 € / je Liter)

Ein weiteres, großes Kapitel Brennerei-Geschichte Der „Glenmorangie Grand Vintage Malt 1989´´ ist ein weiterer Jahrgangs-Whisky aus Glenmorangies neuer Reihe „Bond House No. 1´´. Im Rahmen dieser Reihe, die nach dem größten, ehemaligen Glenmorangie Warehouse benannt ist, erscheinen Jahrgangsabfüllungen die die jeweiligen Besonderheiten des Jahres, in dem der Whisky destilliert wurde, wiederspiegeln. Wie bereits der „Glenmorangie Grand Vintage Malt 1990´´ so stammt auch der „Glenmorangie Grand Vintage Malt 1989´´ aus einer Zeit des Umbruchs bei Glenmorangie. Lange hatte die Kapazität des alten Brennhauses ausgereicht, Ende der 1980er Jahre aber wurde es zu klein. Also gab man das große Warehouse No. 1 - das sogenannte Zollfreilager – auf, um das imposante Gebäude aus dem 19. Jahrhundert in ein neues, größeres Brennhaus zu verwandeln. Dort finden seitdem Glenmorangies einmalig hohe Brennblasen Platz, die diesem Brennhaus auch den Spitznamen Highland Cathedral eingebracht haben. Dieser Glenmorangie enthält Whisky aus den allerletzten Tagen des alten Brennhauses, der in ehemaligen Bourbon-, und Oloroso Sherry-Fässern lagerte. Doch es wäre nicht Glenmorangie, hätte Dr. Bill Lumsden nicht noch ein ganz besonderes Schmankerl für die Kreation dieser Jahrgangsabfüllung hinzugefügt: in diesem Fall Glenmorangie, der in Fässern lagerte, die aus der Côte-Rôtie, jener kleinen und für ihre besonders Aromen-intensiven Weine bekannten Weinbauregion der nördlichen Rhône, stammten. Und damit sich dieser geschichtsträchtige Single Malt standesgemäß genießen lässt, gibt es diesen „Glenmorangie Grand Vintage Malt 1989´´ im Set mit zwei wunderschönen und eleganten Stiel-Gläser mit dezentem „Glenmorangie´´-Aufdruck und Deckelchen dazu. Kupfer-golden in der Farbe, begegnet er der Nase dicht und sehr komplex, mit Mandeln, feiner Vanille und Butterkaramell, dazu gebackene Äpfel, Marmelade aus roten Früchten, schwarze Johannisbeeren und exotische Töne, begleitet von brotig-wachsigen Noten und ein wenig Rauch. Am Gaumen dann zeigt er sich ölig und geschmeidig, auch hier mit dichten Aromen von gebackenen Äpfeln, buttrigem, weichen Karamell, untermalt von leichtem, frischen Zitrus, der diesen „Glenmorangie Grand Vintage Malt 1989´´ in einen floral-duftigen, süßen und von Eichenholz geprägten Abgang entlässt. Geruch: dicht, sehr komplex, Mandeln, feine Vanille, Butterkaramell, gebackene Äpfel, Marmelade aus roten Früchten, schwarze Johannisbeeren, exotische Töne, brotig-wachsige Noten, etwas Rauch Geschmack: ölig, geschmeidig, dichte Aromen gebackener Äpfel, buttriges, weiches Karamell, leichter, frischer Zitrus Abgang: anhaltend, floral-duftig, süß, Eichenholz

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
Sheep Dip The Original Oldbury Blended Malt Sco...
28,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(41,36 € / je Liter)

Malt voller Finesse Sheep Dip ist ein hochwertiger Blended Malt, der aus insgesamt 16 verschiedenen Malt Whiskys (8-21 Jahre alt) kreiert wird. Woher kommt der Name Sheep Dip? Die Geschichte besagt, dass britische Landwirte in West Country ihre Schafe in einem mit Insektizid enthaltenen Schaf-Bad (Sheep Dip) badeten, um die Schafe vor dem Scheren zu entlausen. Das nette an dieser Geschichte ist, dass einige Landwirte ihren eigenen ´´hausgemachten´´ Whisky in mit ´´SD´´ (Sheep Dip) gekennzeichneten Fässern verbargen, um die Zahlung von Steuern zu vermeiden. Doch leider hatten nicht alle eine Schafherde und so wurden viele wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Sheep Dip ist ein eleganter Blended Malt voller Finesse, der die reinen malzigen Aromen aus verschiedenen Regionen und Brennereien Schottlands in sich vereint. Raffiniert duftet Sheep Dip nach floralen und leichten Noten von Seeluft, die in perfekter Harmonie durch eine Reihe von komplexen Fruchtaromen unterstützt werden. Birne, Melone und Orangen, verwoben mit einem Hauch Mandeln. Im vollmundigen und seidig-weichen Geschmack zeigen sich feine Malztöne, die eine ansprechende süße Note beitragen. Ebenso sind wieder die fruchtigen Akzente von Melonen und Birnen vorhanden, die einen reizvollen Abschluß von zarten Toffeearomen und Mandeln erhalten. Der Abgang klingt mit etwas Eichenholz und einer dezenten Würze, die den Akzent von den Highland- und Speyside Whiskies ausdrückt, langsam ab. Geruch: floral, komplex, Seeluft, fruchtig, Birne, Melone, Mandeln & Orangen Geschmack: vollmundig, seidig-weich, feine Malztöne, süß, fruchtig, Melone & Birne, zarte Toffeearomen und Mandeln Abgang: Eichenholz, dezente Würze, lang anhaltend

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot
The Wild Geese Classic Blend 0,70 L/ 40.00%
33,95 € *
zzgl. 4,60 € Versand
(48,50 € / je Liter)

Schön würzig Mit wild geese (Wildgänse) bezeichnet man heute generell irische Auswanderer. Die in der Cooley-Destillerie hergestellte Whiskey-Range ´´The Wild Geese´´ wurde zur Erinnerung an die bewegende irische Geschichte danach benannt. Unter anderem auch der Classic Blend, der ein sehr weicher und süß-würziger irischer Whiskey ist, der 2-fach destilliert wurde und in ehemaligen Bourbon-Fässern aus amerikanischer Weißeiche reifte. Aufgrund seines harmonischen und hervorragend abgerundeten Charakters eignet er sich nicht nur zum pur genießen, sondern auch für eine Vielzahl an Cocktails. In der Nase präsentiert er sich sehr rein und süß mit einem leichten Hinweis auf frisches Eichenholz. Dazu bringt Ingwer eine dezent pfeffrige Schärfe und eine feine Würze mit, die gut mit der anfänglichen Süße harmoniert. Im Geschmack ist er harmonisch und außergewöhnlich sanft. Der Malt bringt im Vordergrund Beeren, etwas Kräuter und eine Spur Akazienhonig mit. Kurz darauf kommen zarte Holztöne durch, sanft umhüllt von einer feinen Getreidesüße. Gegen Ende entwickelt sich eine frische Note von reifen Citrusfrüchten, die im Finish mit Hinweisen auf Honig und Gewürzen langsam abklingt. Geruch: sehr rein und süß, frisches Eichenholz, Ingwer und pfeffrige Schärfe, harmonisch Geschmack: sanft, Beeren, ein weinig Kräuter und Akazienhonig, zarte Holztöne, feine Getreidesüße Abgang: frisch, reife Citrusfrüchte, Honig und Gewürze, lang anhaltend

Anbieter: whiskyworld.de
Stand: 16.06.2019
Zum Angebot