Angebote zu "Heutigen" (32 Treffer)

Kategorien

Shops

Bilanz und Perspektiven der Harz-Forschung
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 15. April 2018 feierte der Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V. sein hundertfünfzigjähriges Jubiläum. Damit gehört er zu den ältesten aktiven Geschichtsvereinen in Deutschland. Er befasst sich seit je mit der reichen Kultur- und Naturgeschichte des in den heutigen Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sich verteilenden deutschen Mittelgebirges Harz.Während einer im Juni 2018 im Rathaus Wernigerode stattgefundenen zweitägigen Tagung bilanzierte der Verein erstmalig seit Jahrzehnten den Stand der historischen Forschung in der Harz-Region und versuchte zugleich, auf möglichst vielen Feldern Perspektiven künftiger Fragestellungen aufzuzeigen. Der Bogen reichte dabei von archäologischen Themen über mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte, Geographie, diachrone Linguistik, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Mentalitäts- und Gesellschaftsgeschichte, Forschungen zur Rechtsgeschichte sowie zu moderner Militärgeschichte, Naturgeschichte, Montan- und Bergbaugeschichte bis hin zur Zeitgeschichte auch nach 1945.Die aus unterschiedlichsten Berufsumfeldern stammenden Autoren vertraten in ihren Vorträgen vielfältige Forschungsansätze. Dieses breite inhaltliche Spektrum schlägt sich folgerichtig auch in der auf zwei Bände angelegten Tagungsdokumentation nieder.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Bilanz und Perspektiven der Harz-Forschung
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 15. April 2018 feierte der Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V. sein hundertfünfzigjähriges Jubiläum. Damit gehört er zu den ältesten aktiven Geschichtsvereinen in Deutschland. Er befasst sich seit je mit der reichen Kultur- und Naturgeschichte des in den heutigen Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sich verteilenden deutschen Mittelgebirges Harz.Während einer im Juni 2018 im Rathaus Wernigerode stattgefundenen zweitägigen Tagung bilanzierte der Verein erstmalig seit Jahrzehnten den Stand der historischen Forschung in der Harz-Region und versuchte zugleich, auf möglichst vielen Feldern Perspektiven künftiger Fragestellungen aufzuzeigen. Der Bogen reichte dabei von archäologischen Themen über mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte, Geographie, diachrone Linguistik, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Mentalitäts- und Gesellschaftsgeschichte, Forschungen zur Rechtsgeschichte sowie zu moderner Militärgeschichte, Naturgeschichte, Montan- und Bergbaugeschichte bis hin zur Zeitgeschichte auch nach 1945.Die aus unterschiedlichsten Berufsumfeldern stammenden Autoren vertraten in ihren Vorträgen vielfältige Forschungsansätze. Dieses breite inhaltliche Spektrum schlägt sich folgerichtig auch in der auf zwei Bände angelegten Tagungsdokumentation nieder

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Bilanz und Perspektiven der Harz-Forschung
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 15. April 2018 feierte der Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V. sein hundertfünfzigjähriges Jubiläum. Damit gehört er zu den ältesten aktiven Geschichtsvereinen in Deutschland. Er befasst sich seit je mit der reichen Kultur- und Naturgeschichte des in den heutigen Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sich verteilenden deutschen Mittelgebirges Harz.Während einer im Juni 2018 im Rathaus Wernigerode stattgefundenen zweitägigen Tagung bilanzierte der Verein erstmalig seit Jahrzehnten den Stand der historischen Forschung in der Harz-Region und versuchte zugleich, auf möglichst vielen Feldern Perspektiven künftiger Fragestellungen aufzuzeigen. Der Bogen reichte dabei von archäologischen Themen über mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte, Geographie, diachrone Linguistik, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Mentalitäts- und Gesellschaftsgeschichte, Forschungen zur Rechtsgeschichte sowie zu moderner Militärgeschichte, Naturgeschichte, Montan- und Bergbaugeschichte bis hin zur Zeitgeschichte auch nach 1945.Die aus unterschiedlichsten Berufsumfeldern stammenden Autoren vertraten in ihren Vorträgen vielfältige Forschungsansätze. Dieses breite inhaltliche Spektrum schlägt sich folgerichtig auch in der auf zwei Bände angelegten Tagungsdokumentation nieder.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Bilanz und Perspektiven der Harz-Forschung
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 15. April 2018 feierte der Harz-Verein für Geschichte und Altertumskunde e.V. sein hundertfünfzigjähriges Jubiläum. Damit gehört er zu den ältesten aktiven Geschichtsvereinen in Deutschland. Er befasst sich seit je mit der reichen Kultur- und Naturgeschichte des in den heutigen Bundesländern Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sich verteilenden deutschen Mittelgebirges Harz.Während einer im Juni 2018 im Rathaus Wernigerode stattgefundenen zweitägigen Tagung bilanzierte der Verein erstmalig seit Jahrzehnten den Stand der historischen Forschung in der Harz-Region und versuchte zugleich, auf möglichst vielen Feldern Perspektiven künftiger Fragestellungen aufzuzeigen. Der Bogen reichte dabei von archäologischen Themen über mittelalterliche und frühneuzeitliche Geschichte, Geographie, diachrone Linguistik, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Mentalitäts- und Gesellschaftsgeschichte, Forschungen zur Rechtsgeschichte sowie zu moderner Militärgeschichte, Naturgeschichte, Montan- und Bergbaugeschichte bis hin zur Zeitgeschichte auch nach 1945.Die aus unterschiedlichsten Berufsumfeldern stammenden Autoren vertraten in ihren Vorträgen vielfältige Forschungsansätze. Dieses breite inhaltliche Spektrum schlägt sich folgerichtig auch in der auf zwei Bände angelegten Tagungsdokumentation nieder

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
3300 BC
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Rätselhaftes ging vor in MitteldeutschlandEs geschah beim heutigen Salzmünde in Sachsen-Anhalt. Auf einem mächtigen, umwehrten Höhenplateau wurden vor über 5000 Jahren Rituale gepflegt, die uns heute seltsam und bizarr erscheinen. Schädel und Knochen Verstorbener aus den zwei Umgrenzungsgräben der Anlage, die unter dicken Schichten zerschlagener Keramik niedergelegt worden waren, geben ihre Geschichte preis. Mit modernsten Untersuchungsmethoden und kriminologischem Geschick ergründet ein interdisziplinäres Team von Forschern seit 2007 die rätselhaften Geschehnisse um die massiv manipulierten Skelette von Salzmünde. Das Begleitbuch zu einer Ausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle erläutert, was an diesem jungsteinzeitlichen Kultplatz geschah, und führt ein in die Zeit der monumentalen Bauwerke vor über 5000 Jahren. Am Ende entsteht das Bild einer fremden Welt im Herzen Europas mit ihren unglaublichen Innovationen und einer menschlichen Gemeinschaft, aus der ergreifende Einzelschicksale u. a. in den Skeletten von Salzmünde aufscheinen.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
3300 BC
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Rätselhaftes ging vor in MitteldeutschlandEs geschah beim heutigen Salzmünde in Sachsen-Anhalt. Auf einem mächtigen, umwehrten Höhenplateau wurden vor über 5000 Jahren Rituale gepflegt, die uns heute seltsam und bizarr erscheinen. Schädel und Knochen Verstorbener aus den zwei Umgrenzungsgräben der Anlage, die unter dicken Schichten zerschlagener Keramik niedergelegt worden waren, geben ihre Geschichte preis. Mit modernsten Untersuchungsmethoden und kriminologischem Geschick ergründet ein interdisziplinäres Team von Forschern seit 2007 die rätselhaften Geschehnisse um die massiv manipulierten Skelette von Salzmünde. Das Begleitbuch zu einer Ausstellung im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle erläutert, was an diesem jungsteinzeitlichen Kultplatz geschah, und führt ein in die Zeit der monumentalen Bauwerke vor über 5000 Jahren. Am Ende entsteht das Bild einer fremden Welt im Herzen Europas mit ihren unglaublichen Innovationen und einer menschlichen Gemeinschaft, aus der ergreifende Einzelschicksale u. a. in den Skeletten von Salzmünde aufscheinen.

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Land der Moderne
17,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts haben als eine Zeit voller wirtschaftlicher und politischer, sozialer und ästhetischer Umbrüche auch auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt bleibende Spuren hinterlassen. Historische Städte erfuhren unter dem Einfluss der rasant wachsenden Industrie-betriebe eine tief greifende Änderung, neue Siedlungen sollten den steigenden Bedarf an Wohnraum befriedigen ... und während in Hochschulen wie dem Bauhaus Dessau oder der Burg Giebichenstein Halle um das Bild der Moderne gerungen wurde, stritten Reformer und Revolutionäre über die Zukunft der Gesellschaft. Voraussetzung und innerster Antrieb des Phänomens Moderne war es, wie in den sogenannten Gründerjahren ein immenser Industrialisierungs- und Modernisierungsschub einsetzte, der alle Bereiche des menschlichen Lebens umwälzte. Einerseits betrat die Masse Mensch die Bühne der Geschichte, andererseits fanden innovative und tatkräftige Einzelne neue Rahmenbedingungen, in denen sie sich entfalten konnten: Hugo Junkers, der Komponist Kurt Weill, der Kraftfahrzeugpionier Friedrich Lutzmann und die Bauhausmeister in Dessau, die Architekten Wilhelm Ulrich und Wilhelm Jost in Halle, der Stadtplaner Bruno Taut, der Schulleiter Emil Thormählen, der Theaterautor Georg Kaiser, der Flugpionier Hans Grade und der Fotograf Xanti Schawinsky in Magdeburg, der Missionar Gustaf Nagel am Arendsee, der Maler Max Klinger im Blütengrund bei Naumburg, die Puppenbauerin Käthe Kruse in Bad Kösen ... Dieses Buch weist Wege zu Orten und Personen, deren Namen mit dieser aufregenden und aufgeregten Epoche verbunden sind - eine Spurensuche im "Land der Moderne".

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Land der Moderne
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts haben als eine Zeit voller wirtschaftlicher und politischer, sozialer und ästhetischer Umbrüche auch auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt bleibende Spuren hinterlassen. Historische Städte erfuhren unter dem Einfluss der rasant wachsenden Industrie-betriebe eine tief greifende Änderung, neue Siedlungen sollten den steigenden Bedarf an Wohnraum befriedigen ... und während in Hochschulen wie dem Bauhaus Dessau oder der Burg Giebichenstein Halle um das Bild der Moderne gerungen wurde, stritten Reformer und Revolutionäre über die Zukunft der Gesellschaft. Voraussetzung und innerster Antrieb des Phänomens Moderne war es, wie in den sogenannten Gründerjahren ein immenser Industrialisierungs- und Modernisierungsschub einsetzte, der alle Bereiche des menschlichen Lebens umwälzte. Einerseits betrat die Masse Mensch die Bühne der Geschichte, andererseits fanden innovative und tatkräftige Einzelne neue Rahmenbedingungen, in denen sie sich entfalten konnten: Hugo Junkers, der Komponist Kurt Weill, der Kraftfahrzeugpionier Friedrich Lutzmann und die Bauhausmeister in Dessau, die Architekten Wilhelm Ulrich und Wilhelm Jost in Halle, der Stadtplaner Bruno Taut, der Schulleiter Emil Thormählen, der Theaterautor Georg Kaiser, der Flugpionier Hans Grade und der Fotograf Xanti Schawinsky in Magdeburg, der Missionar Gustaf Nagel am Arendsee, der Maler Max Klinger im Blütengrund bei Naumburg, die Puppenbauerin Käthe Kruse in Bad Kösen ... Dieses Buch weist Wege zu Orten und Personen, deren Namen mit dieser aufregenden und aufgeregten Epoche verbunden sind - eine Spurensuche im "Land der Moderne".

Anbieter: buecher
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot
Mittelalterliche Königspfalzen auf dem Gebiet d...
49,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Mittelalterliche Königspfalzen auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt ab 49.95 EURO Geschichte - Forschungsstand - Topographie

Anbieter: ebook.de
Stand: 05.08.2020
Zum Angebot