Stöbern Sie durch unsere Angebote (376 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Wie man die Zeit anhält
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Liebe die Zeit besiegt. Keiner lehrt Geschichte so lebendig wie er - und das hat einen guten Grund: Tom Hazard, Geschichtslehrer und verschrobener Einzelgänger, sieht aus wie 40, ist aber in Wirklichkeit über 400 Jahre alt. Er hat die Elisabethanische Ära in England, die Expeditionen von Captain Cook in der Südsee, die Literaten und Jazzmusiker der Roaring Twenties in Paris erlebt und alle acht Jahre eine neue Identität angenommen. Eines war er über die Jahrhunderte hinweg immer: einsam. Denn die Nähe zu anderen Menschen wäre höchst gefährlich gewesen. Jetzt aber tritt Camille in sein Leben. Und damit verändert sich alles.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Zerbst / Anhalt
€ 18.99 *
ggf. zzgl. Versand

Das erstmals als slawischer Gau ´´Cierwisti´´ erwähnte Zerbst blickt auf eine über 1050-jährige Geschichte zurück. Mit seinen prächtigen Fachwerkbauten, der Universität und den verträumten kleinen Gässchen galt es als eine der romantischsten Städte im Norden Deutschlands. Wertvolle Kulturgüter, die reich ausgestatteten Bürgerhäuser und die Innenstadt fielen am 16. April 1945 dem Bombenhagel zum Opfer. Helmut Hehne und Heiko Röder, profunde Kenner der Geschichte ihrer Heimatstadt, zeigen mit über 200 seltenen Fotografien und Dokumenten die einst reiche Stadt Zerbst in den Jahren 1900 bis 2000. Ihre Bilder spiegeln die ehemalige Pracht vor der Verwüstung wider, aber auch den Wiederaufbau, den Alltag der Bürger, ihre Freizeit, das Leben in den Vereinen, Stadtjubiläen und sonstige fröhliche und ernste Stunden. Die Autoren laden den Leser ein, die facettenreiche Vergangenheit von Zerbst neu- und wiederzuentdecken.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Nordzypern, verfemte Republik
€ 6.99 *
ggf. zzgl. Versand

´´Nordzypern, verfemte Republik´´ führt in ein Land, das außer der Türkei keine Regierung der Welt anerkennt - in die ´´Türkische Republik Nordzypern´´, den Nordteil der seit 1974 geteilten Mittelmeerinsel. Der Autor reist zu Fuß, per Bus und per Anhalter quer durch den geschichtsträchtigen türkischen Teil Zyperns: von Girne und Bellapais über Famagusta und Varosha nach Dipkarpaz auf die Karpaz-Halbinsel, von dort in die geteilte Hauptstadt, nach Levkosa, und trifft auf Einheimische, die ihm von ihren Hoffnungen und ihren Ängsten berichten. Dabei folgt er vielerorts den Spuren des britischen Dichters Lawrence Durrell, dessen Zypernklassiker ´´Bittere Limonen´´ von 1957 Weltruhm erlangte. Mit Informationsteil für Reisende (Einreise, Zoll, Gesundheit, Verkehr u.v.m.). - Erweiterte Neuausgabe mit zahlreichen Fotos.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Die Aunjetitzer Kultur in Deutschland
€ 9.99 *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Archäologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Eine Kultur, die zwischen etwa 2300 und 1600/1500 v. Chr. zunächst in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie später auch im östlichen Niedersachsen und in Brandenburg existierte, steht im Mittelpunkt des Taschenbuches ´´Die Aunjetitzer Kultur in Deutschland´´. Die nach dem Fundort Aunjetitz (Únetice) in Böhmen bezeichnete Aunjetitzer Kultur gilt als eine der wichtigsten Kulturen der Frühbronzezeit. Sie war gebietsweise in Tschechien, der Slowakei, in Deutschland, Polen und Österreich verbreitet. Geschildert werden die Anatomie und Krankheiten der damaligen Ackerbauern, Viehzüchter und Bronzegießer, ihre Siedlungen, Kleidung, ihr Schmuck, ihre Keramik, Werkzeuge, Waffen, Haustiere, Jagdtiere, ihr Verkehrswesen, Handel, ihre Kunstwerke und Religion. Verfasser ist der Wiesbadener Wissenschaftsautor Ernst Probst, der sich vor allem durch seine Werke ´´Deutschland in der Urzeit´´ (1986), ´´Deutschlandin der Steinzeit´´ (1991) und ´´Deutschland in der Bronzezeit´´ (1996) einen Namen gemacht hat. Das Taschenbuch ´´Die Aunjetitzer Kultur in Deutschland´´ ist Dr., Gretel Gallay, Professor Dr. Hans-Eckart Joachim, Professor Dr. Horst Keiling, Professor Dr. Rüdiger Krause, Dr. Friedrich Laux und Dr. Peter Schröter gewidmet, die den Autor mit Rat und Tat bei seinen Recherchen über Kulturen der Frühbronzezeit unterstützt haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Die Aunjetitzer Kultur - Eine Kultur der Bronze...
€ 12.99 *
ggf. zzgl. Versand

Exzerpt aus dem Jahr 1996 im Fachbereich Archäologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Bronzezeit vor mehr als 2000 bis 800 v. Chr. gilt als die erste und längere der Metallzeiten in Europa. In dieser Zeit wurden Werkzeuge, Waffen und Schmuck aus Bronze hergestellt. In einigen Gebieten hatte die Bronzezeit eine andere Zeitdauer. So begann sie in Süddeutschland schon vor etwa 2300 v. Chr. und endete um 800 v. Chr. In Norddeutschland dagegen währte sie von etwa 1600 bis 500 v. Chr. Zu den in Deutschland verbreiteten Kulturen der Bronzezeit gehört die Aunjetitzer Kultur vor etwa 2300 bis 1600/1500 v. Chr., die nach dem Gräberfeld von Unetice (Aunjetitz) in Böhmen (Tschechien) benannt ist. Sie war in der Frühstufe in Böhmen, Mähren, der Südwestslowakei, Schlesien, Niederösterreich, Thüringen, Sachsen-Anhalt und in der Spätstufe im östlichen Niedersachsen sowie in Brandenburg und im Südwesten Großpolens verbreitet. Der Text über die Aunjetitzer Kultur stammt aus dem vergriffenen Buch´´Deutschland in der Bronzezeit´´ (1996) des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst in alter deutscher Rechtschreibung und entspricht dem damaligen Wissensstand. Weitere Kulturen der Bronzezeit aus Deutschland werden ebenfalls in Einzelpublikationen vorgestellt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot
Die ersten Bauern in Deutschland
€ 14.99 *
ggf. zzgl. Versand

Fachbuch aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Archäologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Vor etwa 7500 Jahren wanderten Menschen aus dem Balkan entlang der Elbe und der Donau in das Gebiet von Deutschland ein. Diese Pioniere standen kulturell bereits auf dem Niveau der Jungsteinzeit, für die Ackerbau, Viehzucht, Töpferei und Sesshaftigkeit kennzeichnend sind. Die frühen Bauern trafen in einem relativ dünn von Jägern, Fischern und Sammlern der späten Mittelsteinzeit besiedelten Gebiet ein. Bevorzugt ließen sie sich in Landschaften nieder, deren fruchtbare Böden sich besonders gut für Ackerbau eigneten. Jene Kolonisatoren lichteten die damaligen Eichenmischwälder durch Fällen von Bäumen mit Steinbeilen oder durch Brandrodung mit Feuer. Das Holz der Bäume verwendeten sie für den Bau von bis zu 40 Meter langen Wohnhäusern. Ihre Siedlungen lagen anfangs wie kleine Inseln im riesigen Waldmeer. Wegen der bänderartigen Verzierung ihrer Tongefäße bezeichnet man diese Bauern als Bandkeramiker, Linearbandkeramiker oder Linienbandkeramiker. Ihre Hausbauweise, ihr Keramikstil, ihr Schmuck, ihr Kunststil, ihre Bestattungsweise und ihre Religion unterscheiden sich auffällig von den Errungenschaften der vorhergehenden mittelsteinzeitlichen Jäger, Fischer und Sammler. Die Bandkeramiker schufen eine völlig neue Welt, in der eine neue Wirtschafts- und Lebensweise, aber auch neue Werte und Glaubensvorstellungen alles verdrängten, was über Jahrtausende gewachsen war. Funde der Linienbandkeramischen Kultur (etwa 5.500 bis 4.900 v. Chr.) kennt man aus Baden-Württemberg, Bayern, dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen, dem südlichen Niedersachsen, aus Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Brandenburg und aus dem unteren Odergebiet. Mit diesen Einwanderern befasst sich das Taschenbuch ´´Die ersten Bauern in Deutschland´´ des Wiesbadener Wissenschaftsautors Ernst Probst. Er hat sich durch seine Werke ´´Deutschland in der Urzeit´´ (1986), ´´Deutschland in der Steinzeit´´ (1991) und ´´Deutschland in der Bronzezeit´´ (1996) in der Fachwelt einen Namen gemacht. Die Tageszeitung ´´Die Welt´´ bezeichnete ´´Deutschland in der Urzeit´´ als ´´Glanzstück deutscher Wissenschaftspublizistik´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Reiseführer Sachsen-Anhalt
€ 16.95 *
ggf. zzgl. Versand

- - - Alle Regionen sowie die Geschichte und Kultur Sachsen-Anhalts auf 420 Seiten - Ausführliche Kapitel unter anderem zu Harz, Altmark und zur Region Saale-Unstrut - Alle UNESCO-Welterbestätten, darunter Wittenberg, Wörlitz, Bauhaus Dessau - Übersichtskapitel für Aktiv- und Kulturtourismus, praktische Reisetipps - 32 Karten und Übersichtspläne zur Orientierung vor Ort, 300 Farbfotos - - - Sachsen-Anhalt ist ein Land mit vielen Gesichtern: Sagenhafte fünf UNESCO-Welterbestätten erwarten die Besucher hier! Die historischen Orte in den Lutherstädten Wittenberg, Eisleben und Mansfeld sind ebenso sehenswert wie der Naumburger Dom, das Bauhaus Dessau, das Dessau-Wörlitzer Gartenreich und die Fachwerkstadt Quedlinburg. Die Landeshauptstadt Magdeburg lockt neuerdings mit dem Dommuseum Ottonianum und hat sich überhaupt in den letzten Jahren erstaunlich herausgeputzt. Gleiches gilt für Halle, wo man die Himmelsscheibe von Nebra bestaunen kann, oder die vielen kleinen Hansestädte, die teils noch außerhalb des touristischen Fokus liegen. Doch ein Abstecher lohnt sich auch nach Salzwedel, Stendal, Tangermünde oder Bernburg! Hier wie dort können Neugierige an der Straße der Romanik oder im Gartenträume-Netzwerk noch unverhoffte Schätze entdecken. Neben all diesen kulturellen Highlights locken zahlreiche Naturschönheiten: Zum Brocken im Harz fährt man zum Wandern, im Biosphärenreservat Mittelelbe lässt es sich herrlich Rad fahren, im Saale-Unstrut-Gebiet geraten besonders die Weinliebhaber ins Schwärmen, und mit den gefluteten Tagebauen rund um Bitterfeld-Wolfen ist ein attraktives Seengebiet entstanden. Der Reiseführer Sachsen-Anhalt aus dem Trescher Verlag ist ideal zur Reisevorbereitung und als Begleiter vor Ort. Er stellt nicht nur sämtliche Regionen sowie alle Sehenswürdigkeiten des Bundeslandes vor, sondern liefert auch eine Einführung zur Landeskunde und viele Hintergrundinformationen zu Geschichte, Kunst und Kultur. Vertiefende Essays machen zudem mit wenigerbekannten Aspekten Sachsen-Anhalts vertraut. Zahlreiche Stadtpläne und Karten, auch zu touristischen Routen, erleichtern die Orientierung. Viele nützliche Reisetipps und die persönlichen Empfehlungen der Autoren helfen bei der Vorbereitung eines perfekten Urlaubs und unterwegs. Weitere Reiseführer zu Ostdeutschland: www.trescher-verlag.de

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Geisterstätten Sachsen-Anhalt
€ 12.95 *
ggf. zzgl. Versand

Sachsen-Anhalt hat neben seinen wunderschönen Landschaften an der Elbe und im Harz sowie zahlreichen Weltkulturerbestätten wie dem Bauhaus in Dessau, der Lutherstadt Wittenberg oder dem Naumburger Dom auch Orte zu bieten, an die sich kaum ein Tourist jemals verirrt: geheimnisvolle Stätten, die ihre ganz eigenen Geschichten erzählen. Ob alte Schlossruinen, verlassene FDGB-Heime oder dem Niedergang geweihte Wirtschaftsstandorte - das Bundesland in der Mitte Deutschlands hält so manches bereit, was das Herz eines jeden ´´Urbexer´´ höherschlagen lässt.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 14, 2019
Zum Angebot
Klosterlandschaft Sachsen-Anhalt
€ 18.90 *
ggf. zzgl. Versand

Halberstadt, Memleben, Jerichow, Wittenberg, Helfta das sind nur einige Namen für die Orte einst lebendiger und mächtiger Klöster, in denen einflussreiche Persönlichkeiten wie Martin Luther, Äbtissin Mathilde von Quedlinburg oder Gertrud von Hakeborn lebten und wirkten. Wer aber weiß, dass auch in Hedersleben, Barby oder Zeitz christliche Orden eine Heimat hatten? Oder dass es auch heute noch engagierte Lebensgemeinschaften von Menschen gibt, die sich Gott und dem Gemeinwohl verschrieben haben? Das Bundesland Sachsen-Anhalt umfasst eine Region mit einer reichen und in Deutschland einzigartigen Historie. Oftmals war es gerade auch das Christentum, das der hiesigen Kultur seine vielfältigen Zeichen einschrieb, die dem aufmerksamen Besucher allerorten begegnen. Architektur, Kunst, Alltagskultur es gibt viel zu entdecken und zu bestaunen! Der Autor hat aus dem Bestand der klösterlichen Denkmale 50 Stätten ausgewählt, die die Klosterlandschaft Sachsen-Anhalts eindrucksvoll repräsentieren. Die Ausdifferenzierung zu Ordensgemeinschaften in Landesregionen sowie ihre historische Einordnung, die bauliche Bedeutung und die Schilderung des Erhaltungszustands der einzelnen Beispiele ergeben für Leser wie Besucher ein geschlossenes Bild christlicher Kultur und man erlebt Orden und Klöster in einer überraschenden und beeindruckenden Dichte. Die spannende Reise durch diese klösterliche Kulturlandschaft führt sowohl an die Wurzeln als auch in die Zukunft des Christentums in Europa und lässt einen bedeutenden Aspekt abendländischer Geschichte sinnlich erfahrbar werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot
Zeitsprünge Zerbst / Anhalt
€ 17.90 *
ggf. zzgl. Versand

Am Morgen des 16. April 1945 erlebte Zerbst eines der einschneidendsten Ereignisse seiner über 1.050 Jahre währenden Geschichte. An diesem schwarzen Tag zerstörten amerikanische Bomben einen Großteil der historischen Innenstadt, viele der glanzvollen Fachwerkhäuser und der prachtvollen Bürgerhäuser wurden ein Opfer der Flammen. Nach dem Krieg entstanden weite Bereiche der Stadt ganz neu: Nach und nach wurden die Narben des Krieges durch eine ganz neue Stadtarchitektur geschlossen. Nach dem großen Erfolg des Bildbandes ´´Zerbst/Anhalt´´ in der Reihe Archivbilder wenden sich Heiko Röder und Helmut Hehne nun dem Wandel in ihrer Heimatstadt zu. Aus ihren eigenen und den Privatalben vieler Zerbster Bürger haben sie mehr als 80 größtenteils unveröffentlichte Bildpaare ausgewählt, die die Entwicklung der Stadt von 1900 bis 2008 zeigen. Die Bilder spiegeln die alte Pracht vor der Zerstörung wider, aber auch den Wiederaufbau, den Alltag der Bürger, ihre Freizeit, das Leben in den Vereinen oder die ausschweifenden Feste anlässlich der Stadtjubiläen. In der paarweisen Gegenüberstellung treten die Veränderungen des Stadtbildes plastisch hervor. Diese ´´Zeitsprünge´´ laden alteingesessene Zerbster, Zugezogene und Besucher herzlich zu einem Erinnerungsspaziergang und zum Vergleichen ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: Feb 15, 2019
Zum Angebot